Etappenorte

Hinreisen – Bahn

Heute Morgen weckte uns der Regen. Es war noch früh und dunkel. Das Taxi war pünktlich und wir gelangten ohne Hektik zum Bahnhof. Eine Stunde später gab´s noch einen Stehkaffee aus dem Kartonbecher. Ein Genuss? Nein, nicht wirklich.

Perron 9 in Zürch HB

Dann war die Zeit vorgerückt: 8h33 rollte eine brandneue Komposition vom Perron 9, ab Zürich HB via Zug, Arth-Goldau, Bellinzona, Lugano, Chiasso, Como, Monza, Milano-Lambrate & -Rogoredo, Pavia, Tortano nach Genua PP. Hier trafen wir fahrplanmässig, kurz vor vierzehn Uhr, ein.

Anzeige der Reiseroute, bald sind wir in Genua

Aus praktischen Gründen buchten wir, schon zu Hause, ein Hotelzimmer in der Nähe des Bahnhofs Genua. So konnten wir unser Gepäck abstellen, auf einem Bett etwas ausruhen, duschen usw. Die Stadt kennen wir schon ein wenig von Früher.

Zufrieden in der Altstadt …
… im Strassen-Bistro

Schreibe einen Kommentar

Sizilien